asddfasdf

Ausbildung

Liebe Eltern,
liebe Kinder,

seit Jahren engagiert sich der Musikverein Rehringhausen in der Ausbildung junger Musiker und Musikerinnen. Unser Orchester hat dadurch in den letzten Jahren seine Leistungsfähigkeit erheblich gesteigert. Durch qualifizierten Unterricht in der Musikschule oder bei Privatlehrern war es möglich, dass junge Menschen schnell zu leistungsfähigen Musikern reifen konnten. Wir wollen diesen erfolgreichen Weg konsequent weiter gehen. Die Ausbildung ist an die Bedürfnisse der „jungen Musiker“ individuell ausgerichtet und wird von professionellen Ausbildern durchgeführt. Musizieren fördert nicht nur Konzentration und Geist. Wir wissen nicht, wie sich die Welt in einigen Jahren entwickeln wird. Aus eigener Erfahrung wissen wir jedoch eines: Wer ein Musikinstrument spielt, ist überall willkommen und gern gesehen. Soziale Kontakte lassen sich leichter und besser knüpfen. Wichtig ist uns nicht nur die musikalische Qualität, sondern auch der Erwerb von sozialen Kompetenzen. Unsere Jugendmusiker sollen sich in unserer Gemeinschaft wohl und eingebunden fühlen. Um dieses Gefühl erfahrbar zu machen, führen wir außer dem Musizieren auch gemeinsame Freizeitaktivitäten durch. Eine Musikausbildung bietet Ihrem Kind eine hervorragende Perspektive für die weitere Zukunft. Bei uns können Sie im Gegensatz zu einem reinen Besuch der Musikschule beides haben: eine gute musikalische Ausbildung und die Einbindung in eine starke Gemeinschaft. Wir laden sie zusammen mit Ihren Kindern ein uns näher kennen zu lernen. Sprechen Sie uns einfach an. Wir freuen uns auf neue Talente!

Dein, Ihr,

Musikverein Rehringhausen

 


Ausbildungsphasen


Die Ausbildung ist im Musikverein Rehringhausen in verschiedene Abschnitte gegliedert. Zunächst erlernen die Kinder bei Privatlehrern oder in der Musikschule ein Instrument. Dieses wird in der Regel vom Musikverein zur Verfügung gestellt. Über die gesamte Dauer der Ausbildung trägt der Musikverein die Hälfte der Kosten für die musikalische Ausbildung des Kindes.
Je nach Fortschritt des Kindes wird es dann zunächst in das Perspektivorchester des Musikvereins integriert und musiziert hier erstmals in einer Gruppe. Das Perspektivorchester versucht dabei der Tatsache Rechnung zu tragen, dass sich die Kinder und Jugendlichen noch in ihrer musikalischen Ausbildung befinden. Sie werden jedoch schon langsam auf das späetre Musizieren im Großen Blasorchester des Vereins vorbereitet.
Es schließt sich schließlich das Musizieren im Großen Orchester an. Hier werden die Jugendlichen zunächst nur an den Proben und ersten kleineren Auftritten des Vereins teilnehmen. Parallel musizieren sie weiterhin im Perspektivorchester, wo sie mittlerweile zu den Leistungsträgern zählen. Nach einiger Zeit werden die Jugendlichen dann zu allen Aufrtitten des Großen Orchesters mitgenommen und können so auch zu Leistungsträgern in dieser Formation heranwachsen.

Hier eine kurze Übersicht über die einzelnen Ausbildungsphasen:

 

1.              

 

 

2.              

 

 

3.

 

 

4.

 

 

Instrumental-Ausbildung

Musikschule / Privat

 

 

 

Perspektivorchester

 

 
   

Proben Hauptorchester

 

Hauptorchester

 

 

 

Externe und interne Lehrgänge / Fortbildungen

 

 

Der Musikvereinermöglicht den Kindern und Jugendlichen auch die regelmäßige Teilnahme an Lehrgängen des Volksmusikerbundes NRW und führt eigene Fortbildungen durch. Seit Jahren gehören auch regelmäßig Jugendliche aus den Reihen des Musikvereins zu den Mitgliedern des Kreisjugendorchesters Olpe, das sich aus MusikerInnen aus dem ganzen Kreisgebiet zusammensetzt.

Nähere Informationen erhalten Sie und erhaltet Ihr bei:
> beim Vorstand des Musikvereins
> bei allen aktiven MusikerInnen
> per eMail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
> über die Kontaktdaten unserer Website

 

Wussten Sie schon?

Es gibt heute eine Vielzahl von Freizeitangeboten für Kinder und Jugendlichen. Vieles spricht jedoch eindeutig für ein musikalisches Hobby. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass das Erlernen eines Musikinstrumentes nicht nur die musikalische Kompetenz eines Kindes erweitert. Auch die Konzentrations- und Lernfähigkeit wird eindeutig stark begünstigt. Sehr positive Auswirkungen soll das aktive Musizieren, nach neusten Erkenntnissen, sogar auch auf den naturwissenschaftlichen Bereich, wie zum Beispiel das Fach Mathematik, haben.

Entwicklung von Intelligenz und Kompetenz besonders bei Schülern
Erst die Gesamtheit aller Teilintelligenzen macht das ganze Spektrum der menschlichen Fähigkeiten aus. Es ist also sehr sinnvoll, die Gesamtheit der Teilintelligenzen zu fördern. Das Musizieren stellt vielfältige Beziehung unter diesen Teilintelligenzen her. Musizieren ist eine integrierende Tätigkeit, die Verstand, Gefühle und Körper verbindet. Praktischer Musikunterrichtentwickelt daher die ganzheitliche Persönlichkeit. Folglich geht es beim Musikunterricht nicht allein um Musik, sondern auch um die Nebenwirkungen wie affektive, kognitive, soziale Entwicklung und Intelligenz. Praktischer Musikunterricht verbessert die Konzentrationsfähigkeit, erhöht die emotionale Stabilität und die soziale Kompetenz und steigert die Schulleistungen insgesamt. Damit ist klar, wie dringend wir praktischen Musikunterricht für eine ganzheitliche Bildung des Menschen brauchen. Martin Luther sagte: „Musica ist eine Disziplin …, so die Leute gelinder, sanftmütiger, sittsamer und vernünftiger macht.“

(Wolfhagen Sobirey, Direktor der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg)

 

Free Joomla! templates by AgeThemes
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok